Atom-Expert/innen von GLOBAL 2000 an der HLMW9

Am 27.04.2017 durften die 1HKA, die 1HKB, die 2HKA und der 1AMA Atomexpert/innen von GLOBAL  2000 begrüßen.

Nach einer kurzen Einführung über Atomkraft und der Funktionsweise von Atomkraftwerken erzählte Frau Dr. Natalija Tereschenko von ihrer Zeit als Liquidatorin vor 31 Jahren. Sehr emotional berichtete sie von den Arbeitern, welche sie untersuchen musste und von den gefährlichen Bedingungen unter denen sie und ihre Kolleginnen und Kollegen fast rund um die Uhr, den gefährlichen Strahlen schutzlos ausgeliefert, arbeiten mussten. Noch heute leidet sie an den Folgen dieses Einsatzes.

Neben Frau Dr. Tereschenko standen auch Herr Dr. Reinhard Uhrig, der Experte für Atomkraft und seine Folgen von GLOBAL 2000 und Herr Dr. Christoph Otto, Leiter des Projekts „Tschernobyl-Kinder“ für Fragen der Schülerinnen zu Atomkraft, Verhalten im Unglücksfall oder Atommüll zur Verfügung.

Noch immer erkranken im Umkreis des explodierten Atomreaktors zahlreiche Kinder an Krebs. Dank der Initiative des „Tschernobyl-Kinder“ Projekts ist es gelungen die Überlebensrate der Kinder von 5% auf westlichen Standard von 70% zu heben.

 

Nach dem doch eher bedrückenden Berichten hatte Herr Dr. Uhrig am Ende ermutigende Worte und Zukunftsaussichten für die Schülerinnen und Schüler: Der Ausbau und der Betrieb der Atomkraftwerke sind europaweit im Abnehmen. Erneuerbaren Energieträgern gehöre die Zukunft, sie sein viel effektiver und kostengünstiger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.