ALLG. CHEMIE

Unter „Allgemeine Chemie“  versteht man  die Grundlagen der Chemie, die in fast allen chemischen Teilgebieten von Bedeutung sind. Es werden quasi begriffliche Fundamente der gesamten Chemie behandelt, wie sie im Chemieunterricht behandelt werden.

Eigenschaften von Stoffen werden ebenso behandelt (z.B. Aggregatzustände) wie wichtige Stoffe (z.B. Glas, Wasser, Luft) oder Reaktionen (etwa Redoxreaktionen) oder der pH-Wert.

In das Kapitel Allgemeine Chemie fällt auch die Anorganische Chemie, also der Teilbereich der Chemie, der sich nicht mit organischen Kohlenstoff-Verbindungen befasst, z.B. die anorganischen Säuren, wie Schwefelsäure, Salzsäure, Kohlensäure und Basen wie Natronlauge und Kalilauge usw., sowie die (wenigen) anorganischen Kohlenstoff-Verbindungen wie Kohlenstoffmonoxid(CO), Kohlenstoffdioxid (CO2), Karbonate (z.B. CaCO3) oder der Kohlenstoff selber. 

Silke Geroldinger, 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.