Das Ohr

Der Hörvorgang

Schallwellen versetzen das Trommelfell in Schwingung. Die Kette der Gehörknöchelchen dient der Kraftverstärkung der Schwingungen und sie übertragen die Schallwellen (den Druck) von der Luft auf die Endolymphe.

In der Scala Tympani führen Bewegung der Membran des runden Fenster zu Auslenkung von Meissner‘ schen Membran und Basalmembran und Verbiegen der in die Tektorialmembran eingelassenen Spitzen der Sinneszellen. Dies führt nun zur Erregungsleitung zum Gehirn.

Der Gleichgewichtssinn

Das Gleichgewichtsorgan besteht aus drei Bogengängen: sie stehen zueinander senkrecht und enthalten je eine Leiste mit Sinneszellen, die in einer Gallerte eingelassen sind. Bewegungen des Kopfes kann die Endolymphe aufgrund ihrer Trägheit nicht sofort folgen und eine Strömung entsteht.

Diese Strömung bewegt die Sinneshaare, eine entsprechende Nervenerregung wird über den 8. Hirnnerv ins Gehirn geleitet ->Wahrnehmung von Drehbewegungen.

Bericht von Melanie Horak; Bilder: Elisabeth Borbly und Daniela Mitteregger; alle 3FGB, 2012

Quellen: http://www.hno-praxisteam.de/html/horvorgang.html

http://www.hoeren-heute.de/gehoer.htm

http://www.gesundheitsinformation.de/wie-funktioniert-der-gleichgewichtssinn.690.de.html

Wenn Du den Artikel über das Ohr genau gelesen hast, kannst Du folgende Quizfragen bestimmt korrekt beantworten!

Welche Sinne findet man im Ohr?

 
 
 
 

Was macht der Schall mit dem Trommelfell?

 
 
 

Welche Aufgabe haben die Gehörknöchelchen?

 
 
 
 

Was gehört nicht zu den Gehörknöchelchen?

 
 
 
 

An welches Tier erinnert uns das Innenohr?

 
 
 
 

Schwingen der Membran des ovalen Fensters in der Scala tympani führen zu einer Auslenkung der…

 
 
 
 

Wie werden Schallempfindungen an das Gehirn geleitet oder wie „hört“ unser Hirn?

 
 
 
 

Wie ist das Gleichgewichtsorgan aufgebaut?

 
 
 
 
  • Wie funktioniert der Gleichgewichtssinn.
 
 
 
 

Welcher Nerv leitet die Empfindung des Gleichgewichtsinns an das Gehirn weiter?

 
 
 
 

Question 1 of 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.