Ionenbindung

Beschreibung:

Die Ionen Bindung ist eine chemische Bindung, die auf der Anziehungskraft zwischen positiven und negativen Ionen beruht.

Eine Ionenbindung zwischen zwei Atomen kommt zustande, wenn ein Atom, z.B. Natrium, nur wenige Außenelektronen (=Valenzelektronen) abgeben muss, um den Edelgaszustand zu erreichen, und ein anderes Atom, z.B. Chlor nur wenige Außenelektronen aufnehmen muss, um dasselbe zu erreichen.

In diesem Fall gibt Natrium sein Valenzelektron an Chlor ab, es entstehen positive Na+ Kationen und negative Cl Anionen, die sich schließlich gegenseitig recht stark anziehen.

Zu einer Ionenbindung kommt es nur zwischen Metallen (links im PSE) und Nichtmetallen (rechts im PSE).

Elektronenkonfiguration:

Die Atome streben durch Abgabe oder Aufnahme von Außenelektronen danach, die Edelgaskonfiguration und den energieärmsten Zustand für die äußerste besetzte Schale zu erreichen. Durch Elektronenabgabe der Elemente mit geringer Elektronegativität werden mehrfach positiv geladene Kationen entstehen.

Durch Elektronenaufnahme der Elemente mit höherer Elektronegativität und hoher Elektronenaffinität werden mehrfach negativ geladene Anionen entstehen.

Ionengitter:

Kationen und Anionen ziehen sich elektrostatisch an, diese Energie bezeichnet man als Gitterenergie. Ionen bilden ein regelmäßiges Ionengitter. Dies erklärt das Würfelwachstum eines Natriumchlorid Kristals. Wird das Kristall in Wasser gelöst, bleiben die Ionen erhalten. Aus diesem Grund leitet salzhaltiges Wasser elektrischen Strom.

Charakteristische Eigenschaften von Ionenbindung:

Die Ladungen im Chlor und im Natrium Atom sind ausgeglichen (gleiche Anzahl an Protonen und Elektronen)

Natrium hat 1 Elektron in der Außenschale und gibt dieses Elektron an das Chlor Atom ab, dass 7 Elektronen in der Außenschale hat. Jetzt haben beide eine Edelgasaußenschale

(8 Elektronen).

Da Natrium jetzt ein Elektron weniger hat, ist es positiv geladen und das Chlor Atom hat eine negative Ladung, da es ein Elektron mehr hat.

Ionen sind geladene Teilchen.

+ geladenene Teilchen nennt man KATIONEN

– geladene Teilchen nennt man ANIONEN

Stoffe, die aus Kationen und Anionen bestehen heißen SALZE.

Charakteristische Eigenschaften von Stoffen mit Ionenbindung:

  • Hoher Schmelz- und Siedepunkt.
  • Stromleitfähigkeit in der Schmelze oder in Lösung.
  • Ionenverbindungen weisen Eigenschaften wie „hart“ und „spröde“ auf.
  • Kristallbindung
  • Ionenkristalle weisen oft keine Farbe auf.
  • In wässriger Lösung dissoziieren Salze in ihre entsprechenden Ionen.

Natrium gibt sein Außenelektron ab (löst seine Außenschale ab) und wird jetzt zum positiv geladenen Kation. Chlor nimmt das Außenelektron auf und hat jetzt 8 Elektronen in seiner Außenschale. Chlor wird jetzt negativ geladen, da die negativen Ladungen gegenüber den positiven dominieren:

Die positiv geladenen Kationen und die negativ geladenen Anionen ziehen sich gitterartig gegenseitig an:

Ionenbindung-gers

Ionenbindung-gers

Quellen: http://de.wikipedia.org/wiki/Ionische_Bindung

Bericht von Lejla Buljubasic 1HMA, HLMW9, 2014

Die Ionen-Bindung

Wenn Du den Text aufmerksam gelesen hast, wirst Du die fragen bestimmt korrekt beantworten können:

Um folgendes Quiz zu lösen, solltest Du Dir schon die Ionenbindung, die Metallbindung und die Elektronenpaarbindung genau durchgelesen haben:

1. Warum wollen sich Atome binden?

 
 
 
 

2. Welche Elemente haben eine volle Außenschale?

 
 
 
 

3. Eine Ionenbindung ist eine Bindung zwischen…

 
 
 
 

4. Was passiert bei einer Ionenbindung?

 
 
 
 
 

5. Was passiert bei einer Metallbindung?

 
 
 
 

6. Das Grundprinzip der Elektronenpaarbindung:

 
 
 

7. Die Atombindung…

 
 
 
 

8. Wie heißen die Außenelektronen noch?

 
 
 
 

9. Wenn sich zwei (verschiedene) Atome binden, entstehen:

 
 
 

10. Atome wollen ja immer eine volle Außenschale, darum bindet sich Wasserstoff mit Wasserstoff (H2), das Chloratom mit einem zweiten Chloratom (Cl2),…

Welche Atome benötigen „keinen“ Partner?

 
 
 
 

Question 1 of 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.