Stephen Hawkin

  • Geboren am 8. Januar 1942 in Oxford, England
  • Verstorben am 14. März 2018 in Cambridge, England
  • Eltern: Isabel Hawking und Frank Hawking

Kurze Zusammenfassung seines Lebens:

  • mit 8 Jahren flohen er und seine Eltern aus Oxford nach St. Albans
  • 1959 fing er an in Oxford Physik zu studieren.
  • 1962-1966 promvierte er in Cambridge über Kosmologie und theoretische Astronomie.
  • 1963 stellten die Ärzte bei ihm die Unheilbahre Krankheit „ amyotrophische Lateralsklerose (ALS)“ fest. Es ist eine Erkrankung des motorischen Nervensystems, die auch zu Degeneration in der Muskulatur führt.
  • Seit 1968 benötigt er einen Rollstuhl.
  • Von 1968 bis 1973 arbeitete er am Institut für Theoretische Physik.
  • 1974 wurde er von der Royal Society aufgenommen.
  • 1979 berief in die Universität Cambridge auf den Lucasischen Lehrstuhl für Mathematik.
  • 1985 erkrankte Stephen Hawking an einer Lungenentzündung, wodurch er seine Stimme verlor. Seitdem ist er auf Computer angewiesen, die er jetzt auch nur mit den Augen steuern kann.
Hawkin-vogler

Hawkin-vogler

Text und Bild: Katrin Vogler, 1HMA, HLMW9, 2014

Leben des Stephen Hakin

Wenn Du den Text über Stephen Hawkin aufmerksam gelesen hast, wirst Du die fragen bestimmt korrekt beantworten können:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.