Mülltrennen- aber richtig! Ein Experte der MA 48 an der HLMW9

Als ÖKOLOG Schule ist es uns sehr wichtig, dass unsere schöne Schule auch schön und vor allem sauber bleibt!

Natürlich wollen wir dabei sowenig Müll wie möglich produzieren, den unvermeidbaren Müll, der bei über 700 Schüler/innen und über 100 Lehrer/innen dennoch jeden Tag anfällt, wollen wir richtig entsorgen, damit wertvolle Rohstoffe recycelt werden können.

Richtig Müll trennen ist aber gar nicht immer so einfach, wie es manchmal scheint. So sind gerade besonders eifrige Mülltrenner/innen oft erstaunt, wenn sie erfahren, dass das zerbrochene Trinkglas in den Restmüll gehört und nicht in den Behälter für Altglas. Auch Hygienepapier wie Taschentücher muss in den Restmüll und darf nicht in die Altpapiertonne geworfen werden: Die Fasern von Hygienepapier sind zu kurz für die Produktion von Recyclingpapier.

Auch Plastikflaschen wollen richtig entsorgt werden, nämlich entleert und zusammengequetscht.

Zum Glück war Herr Mag. Hartmann von der MA48, welcher uns zum wiederholten male besuchte, ein richtiger Profi und konnte auch knifflige Müll-Fragen fachrichtig beantworten, damit unsere Schule auch im Schuljahr 2017/18 sauber und ökologisch vorbildhaft bleibt!

Silke Geroldinger, 2018

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.